Zahnersatz

Kronen

Eine Krone umhüllt einen Zahn vollständig und sorgt dafür, dass der darunterliegende Zahn dauerhaft geschützt ist. Meist ist diese Methode notwendig, wenn die Oberfläche des Zahns stark kariös ist, ältere Füllungen porös oder tiefe Brüche/Risse im Zahn sind.

 

Vollkeramische Kronen – ästhetisch, natürlich und biomechanisch perfekt

Diese perfekte „Kopie“ (Farbverlauf des Zahnes sowie seine Lichtdurchlässigkeit) der natürlichen Zahnumgebung lässt keinen Unterschied zum Original erkennen. Aufgrund neuester biomimetischer Erkenntnisse (die mechanischen Eigenschaften der Keramik sind inzwischen hinreichend nachgewiesen) bzgl. der Schichtkeramik sind mit diesen Kronen die besten und nachhaltigsten Ergebnisse zu erzielen.
In der Regel werden die vollkeramischen Kronen im zahntechnischen Labor mit modernsten Verfahren (Laserscan, CAD-CAM-Fräsen, spezielle Sinter-Öfen) und von Spezialisten gefertigt.
In der Regel sind mehrere Behandlungssitzungen nötig, um Kronen herzustellen.
Unsere Praxis arbeitet bereits seit über 10 Jahren metallfrei.

Brücken

Bei Zahnverlust (z.B. durch starke kariöse Zerstörung, Sturz, Unfall usw.) entsteht eine Lücke in der Zahnreihe. Diese stellt ästhetisch und funktional eine problematische Situation dar: Nachbarzähne können in die Lücke wandern, der Biss verändert sich ungünstig, der Knochen in der Lücke bildet sich schneller zurück. Fehlt nur ein Zahn, kann neben einer Brücke oder Teilprothese auch sinnvollerweise ein Implantat mit Krone als optimale Lösung eingesetzt werden.

Vorteile der Brücke

  • leichte ästhetische Gestaltung im Labor möglich
  • schnelle funktionale Anpassung

Nachteile der Brücke

  • auch gesunde Nachbarzähne müssen beschliffen werden, um eine optimale Haltbarkeit der Brücke zu gewährleisten
  • es kann zu Schädigungen der Zahnnerven/ Zahnwurzel kommen
  • die Mundhygiene ist durch die Brückensituation komplizierter zu lösen (Sekundärkaries an den Brückenpfeilern leichter möglich)